Wie umweltfreundlich sind gebrauchte Paletten?

Auf dem Markt gibt es viele Paletten. Und wer hat sie nicht schon einmal gebraucht oder sogar umfunktioniert. Von Holz Paletten bis hin zu gebrauchte Paletten – sie sind der Renner der Logistikbranche. Aber aufgepasst. Wer denkt alle Paletten sind gleich, der irrt sich. Denn es gibt unendlich viele verschiedene Paletten und die Diskussionen hier sind endlos. Es gibt riesen Debatten darüber, welche Paletten am umweltfreundlichsten sind und am geringsten Auswirkungen auf die Umwelt haben. Im folgenden Artikel geht es deshalb um unterschiedliche Paletten und deren Umweltfreundlichkeit, um der Debatte auf den Grund zu gehen. Hier geht es um verschiedene Umweltauswirkungen von Paletten und Fakten, die bis in Detail gehen. Viele Hersteller wie QPALL bieten heutzutage grüne und umweltfreundliche Paletten an. Zum Beispiel kann man auf qpall-kunststoff-paletten.de sogar Paletten aus recyceltem Material finden. Am besten ist es aber wahrscheinlich wenn man eine Palette mehrmals verwendet bevor man sie wegschmeißt. Es gibt auch super DIY Projekte bei denen man aus benutzen Paletten alternative Möbel wie Gartenbänke oder ein Bett bauen kann. 

Wie umweltfreundlich sind gebrauchte Paletten? 

Hier müssen wir erstmal ehrlich sein und sagen dass Paletten sehr viel schlechte Presse abbekommen. Einige Leute sagen hier, dass zu viele auf Deponien landen. Andere hingegen argumentieren mit dem Argument, dass das Holz, aus dem die Paletten meistens hergestellt wird zu Entwaldung führt und somit zur globalen Erderwärmung beiträgt. Dann gibt es auch noch viele andere Probleme und Argumente über zum Beispiel gebrauchte Paletten, mit denen heute über dieses Thema argumentiert wird. Es gibt beispielsweise auch noch andere Umweltprobleme, wie die Rolle der Holzpalette als Migrationsmittel für unerwünschte Schädlinge. Ein Schädling davon ist zum Beispiel der asiatische Bockkäfer. Dieser wird durch lange Transporte über See oder via Lufttransfer in verschiedene Länder transportiert in denen er üblicherweise nicht vorkommt. Das ist nicht nur schädlich für den Käfer sondern auch für das gesamte Ökosystem, welches so außer Kontrolle geraten kann. Viele Menschen ärgern sich deshalb darüber. Es gibt allerdings auch gute Gründe für die Holzpalette die oftmals als gebrauchte Palette wiederverwendet wird. Denn nicht umsonst ist die Holzpalette schon bald 100 Jahre in der Logistikbranche unterwegs und hier nicht mehr weg zu denken. Also fassen wir die Nachteile im Bezug auf die Umwelt von neuen und gebrauchte Paletten zusammen:

  • Abholzung
  • Globale Erderwärmung
  • Schädlinge
  • Ökosysteme 

Umweltauswirkungen von neuen und gebrauchten Paletten 

Hier muss man sich auf einige Fakten reduzieren, denn ansonsten könnte man ein Buch über neue und gebrauchte Paletten schreiben. Deshalb dient hier eine kurze Zusammenfassung als Überblick. Als aller erstes soll gesagt sein, dass nicht alle Paletten so grün sind wie sie behaupten. Und hierbei ist es ganz egal ob es sich um neu erstellte oder gebrauche Paletten handelt. Kunststoffpaletten werben zum Beispiel mit einer langen Lebensdauer und damit, dass sie als gebrauchte Palette wiederverwendet werden kann. Außerdem sind sie leichter als herkömmliche Paletten und tragen somit zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs bei. Das sind natürlich keine Lügenmärchen. Dennoch benötigt dieses Produkt viel Öl zu Herstellung und führt deshalb unteranderem zu einer umweltschädlichen Herstellung. Bei Holzpaletten muss man zwischen zwei Arten unterscheiden. Denn hier gibt es kleine aber feine Unterschiede, auf die man achten sollte. Die Arten von Holzpaletten werden nämlich unterschiedlich konstruiert, und wirken sich deshalb unterschiedlich auf die Umwelt aus.

Lesen Sie mehr…

Reageren is niet mogelijk